Lebenslauf des Gründers von SHORINJI KEMPO, So Doshin

img-716102751-0001Der Gründer ist im Februar 1911 in der Gemeinde Sakuto, Präfektur Okayama (heute die Stadt Mimasaka) geboren. Im Alter von 17 Jahren hat er China intensiv bereist. Dabei ist er Schüler von Wen Laoshi der Songshan Shaolinsi geworden und hat diverse Kampftechniken erlernt. Das Ende des Krieges hat er im Nordosten von China (Mandschurei) unter der sowjetischen Besatzungsmacht miterlebt.

Im Tumult der unmittelbaren Nachkriegszeit hat er mit eigenen Augen auf extremste Weise erlebt, zu was für Handlungen Menschen fähig sein können. Das hat ihn davon überzeugt, dass Gesetz, Militär und Politik von der „menschlichen Qualität“ der Führungspersonen abhängen. Er hat sich deshalb entschlossen, für das Erreichen von wahrem Frieden Menschen mit Güte, Mut und starkem Gerechtigkeitssinn heranzubilden.

Nach seiner Rückkehr nach Japan hat er ein System entwickelt, das, wie erwähnt, Menschen zu für die Gesellschaft nützlichen Persönlichkeiten formt.
Zum Einen ist das die Lehre des Riki Ai Funi (Kraft und Liebe in Harmonie) und zum Anderen sind das die Kampftechniken um Selbstvertrauen zu erlangen und die gemachten Fortschritte als Erfolg zu erleben.

Im Oktober 1947 hat er unter dem Prinzip des „Ken Zen Ichinyo“ (Einheit von Körper und Geist) das „Shorinji Kempo“ gegründet. Im Mai 1980 ist er verstorben.